Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zum Projekt „Schiefer Turm“ auf der Hohe Geba

Am 14. September 2014 sind nicht nur Landtagswahlen. Am gleichen Tag findet auch der Bürgerentscheid zur Bebauung der Hohen Geba statt. Dieses Mittel der direkten Demokratie unterstütze ich ausdrücklich! Es ist gut, dass bei Fragen von solcher Tragweite die Bürgerinnen und Bürger mit ins Boot geholt werden.

Ich persönlich appelliere für eine Zustimmung zu diesem Projekt. Trotz aller noch ungeklärter Fragen und der teilweise auch berechtigten Bedenken begreife ich diese Bebauung für eine echte Chance für die Region. Natürlich hätten einige Entscheidungen im Vorfeld besser laufen können. Es wäre gut gewesen, zunächst einen Planungswettbewerb durchzuführen, die betroffenen Orte intensiver einzubinden und viele Dinge mehr.

Fakt ist jedoch, dass es nun nur um dieses konkrete Projekt geht. Bei einer Ablehnung wird es keine vergleichbaren Alternativen geben, um der Thüringer Rhön einen touristischen Anschub in dieser Größenordnung zu verleihen.

Daher sehe ich es als vorteilhaft für die gesamte Region an, wenn diesem Plan zugestimmt wird.

Wichtig ist jedoch nur: Am 14. September nicht nur wählen sondern auch abstimmen gehen.

Gegen die Umbenennung der FH-Schmalkalden

Aktuell wird diskutiert, die Fachhochschule in Schmalkalden umzubenennen. Angedacht bzw. in Überlegung ist die Bezeichnung „Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Südthüringen“.

Die Streichung des Stadtnamens halte ich für falsch.

Diese Lehreinrichtung hat eine sehr lange Tradition. Sie hat sich gerade in dem Bereich der Ingenieurberufe einen Ruf erarbeitet, der untrennbar mit dem Namen der Stadt Schmalkalden verbunden ist.

Wenn es das erklärte Ziel ist, die Vermarktung der Hochschule zu verbessern um mehr Studierende zu gewinnen, so halte ich eine Abkehr vom Ortsbezug für den falschen Weg. Gerade dieser Bezug müßte vor dem Hintergrund der langen Tradition und des hervorragenden Rufes der Hochschule gestärkt und nicht entkräftet werden.

Als sinnvoll sehe ich dagegen die Änderung der Bezeichnung in Hochschule bzw. HTW an, denn mit der Umsetzung der sog. Bologna-Reform vergeben Fachhochschulen nun die gleichen Abschlüsse wie die Universitäten.