Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fachkräfte finden und binden

Unter der Überschrift „Fachkräfte finden und binden“ stand diese Woche ein Themenabend in der Wiesentahalle in Schleiz, an dem auch Ronald Hande teilnahem. Es handelte sich um die Abschlussveranstaltung für der Förderphase eines Projekts zur Wirtschafts- und Jugendförderung der Drosos-Stiftung.

In Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Blitz entstand das Projekt „281 Chancen“, dass darauf zielt Jugendliche und mittelständische Unternehmen im ländlichen Raum zusammenzuführen. Fachleute unterstützen dabei die Ausbildung und Anstellung von Jugendlichen mit Schwierigkeiten bei der Arbeitssuche. Es wird darauf geachtet, dass die Zusammenarbeit wirtschaftlich sinnvoll und partizipativ durchgeführt wird. Gerade im ländlichen Raum soll somit dem Fachkräftemangel wirksam entgegengetreten werden.

Nach mehreren Eingangsstatements, unter anderem von Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, gab es im Rahmen eines „Worldcafé“ die Möglichkeit mit den verschiedenen Akteuren des Projekts, sowie Vertretern aus der Wirtschaft und Politik ins Gespräch zu kommen. Am Tisch des Programmverantwortlichen Herrn Villmow wurde deutlich, dass es dem Projekt vor allem darum geht, die Stärken der Jugendlichen herauszufinden und zu fördern, ihnen die Unternehmen vor Ort schmackhaft zu machen und die Grundlagen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu legen.

Es bleibt zu hoffen, dass dieses sinnvolle Projekt eine nachhaltige Anschlussfinanzierung erfährt und auch in anderen ländlichen Regionen Fuß fassen kann.