Blogrolls

 

Archiv

 

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: linke

6. März 201812:46

Zu Gast beim Jahresempfang in Meiningen

Es ist schon eine gute Tradition, dass auch Politiker einmal im Jahr verschiedene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung sowie alle interessierten Bürger zu einem Empfang einladen. Oft passiert das dann in Form eines Neujahrsempfangs oder wie gestern bei meinem Landtagskollegen Steffen Harzer in Meiningen als Jahresempfang. Das hat den Vorteil, dass sich alle Beteiligten die freien Termine um den Jahreswechsel nicht teilen müssen und alles etwas entspannter läuft.

 

So war es dann auch eine lockere Veranstaltung zu der als besonderer Gast auch der Chef der Thüringer Staatskanzlei und Minister für Kultur und Europa Prof. Benjamin-Immanuel Hoff in das Hotel Schlundhaus und Rautenkranz kam. Nach der Eröffnung durch den Gastgeber und einem Grußwort von Prof. Hoff ergriff auch Peggy Greiser als Landratskandidatin für den Kreis Schmalkalden-Meiningen das Wort. Sie stellte sich den Gästen und den anwesenden Pressevertretern vor und schilderte ihre Ziele und Vorhaben für den Landkreis. Dabei spielen die Themen Bildung, Tourismus und Sport die Schwerpunkte ihres Programms. Viele der Gäste freute auch, dass die weitere Förderung der Rhön sowie die strikte Ablehnung des Südlinks ganz oben auf ihrer Agenda stehen.

 

Neben den verschiedenen Redebeiträgen war besonders die Zella-Mehliser Spielgruppe unterhaltsam und interessant zugleich, denn von ihnen habe auch ich einiges über alte und teilweise fast vergessenen Thüringer Instrumente lernen können. Nicht von Bildern oder Videos sondern erklärt und musizierend vorgeführt.

Insgesamt war dieser Abend der schließlich mit einem kleinen Imbiss und vielen guten Gesprächen sein Ende fand wieder ein erfolgreicher und schöner Jahresempfang.

Zurück

1. Dezember 201619:16

Eine Aufgabe weniger

Auch wenn die Überschrift vielleicht positiv klingt, die Aufgabe des Fraktionsvorsitzes ist mir nicht leicht gefallen. Vor reichlich 2 Jahren habe ich diese Aufgabe übernommen und versucht, alle Interessen unter einen Hut zu bringen und dabei inhaltlich im Landkreis Schmalkalden-Meiningen etwas zu bewegen.

 

Diese Aufgabe hat Spaß gemacht und ein Stück weit konnte ich meine Ziele umsetzen. Aber, es erfordert eine Menge Zeit. Und mit der Übernahme des Bürgermeisteramtes und der Wahl in den Thüringer Landtag ist diese Zeit drastisch geschrumpft. Von etwas Zeit für die Familie rede ich ja schon nicht mehr.

 

Daher muß man sich auch mal von Aufgaben trennen. Es ist in der Politik ohnehin ein Problem, dass viele Menschen aus Prinzip und Gewohnheit an ihrem Stuhl kleben. Das ist nicht mein Stil und nicht mein Anspruch.

 

Daher bin ich ab sofort nicht mehr der Vorsitzende der Linksfraktion im Kreistag sondern eines ihrer Mitglieder. 

Zurück