Blogrolls

 

Archiv

 

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
 
22. September 201708:33

Kommunalpolitische Fahrradtour in der Rhön

Auch die Thüringer Rhön ist eine schöne Ecke. Das habe ich heute einmal mehr erlebt, als ich gemeinsame mit meiner Landtagskollegin Anja Müller und der Bundestagsabgeordneten Sigrid Hupach die Region mit dem Fahrrad bereiste. Unser Weg führte uns entlang des gut ausgebauten Feldatalradweges. Grund unseres Vorhabens war es, mit den Akteuren im ländlichen Raum allgemein und der Rhön speziell ins Gespräch zu kommen und möglichst viel von der Region mitzubekommen. Das Fahrrad war daher unsere erste Wahl für dieses Vorhaben.
Zunächst kamen wir mit dem Bürgermeister und Vertretern von Stadtlengsfeld ins Gespräch, welche uns von ihren Schwierigkeiten, Vorhaben und dem enormen Investitionsstau der Kommune berichteten. Nach weiteren Zwischenstationen bei Vereinen und im Schullandheim Fischbach erreichten wird Kaltennordheim. Die dortige Friedhofskirche ist über 1000 Jahre alt und damit vermutlich das älteste Gebäude der Region was vollständig aus Stein errichtet wurde. Nun soll es saniert und als Trauerhalle genutzt werden, doch leider fehlt das Geld. Überhaupt waren fehlende finanzielle Mittel in den Kommunen der Kern aller Gespräche. Daher informierte ich gemeinsam mit meinen Abgeordnetenkollegen immer wieder über die Fördermöglichkeiten und Finanztöpfe die vielleicht zur Verfügung stehen könnten.
Bei einer Betriebsbesichtigung der Rhönbrauerei kam dann neben dem Thema der touristischen Vermarktung der Rhön auch noch ein kühles und sehr leckeres Bier auf den Tisch.
So konnten wir insgesamt einige Dinge klären, haben aber auch viele Punkte mitgenommen.
Unterm Strich war das nicht nur ein schöner sondern auch ein sehr informativer Tag. Und ganz private werde ich die Thüringer Rhön bald wieder besuchen - es lohnt sich, trotz Muskelkater!

Kommentar(e)

Mein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht